Splatoon 3 erscheint schon diesen Sommer mit coolem Koop-Modus

Splatoon 3 wird wohl Nintendos großer Sommertitel. Das Spiel kommt schon in wenigen Monaten auf die Switch und bietet mit Salmon Run Next Wave erneut einen Koop-Modus.

von Jonathan Harsch,
10.02.2022 11:10 Uhr

Splatoon 3 spielt in einem komplett neuen Setting. Splatoon 3 spielt in einem komplett neuen Setting.

Splatoon 3 wurde auf Nintendos gestriger Direct erneut in einem bunten Trailer gezeigt. Zu sehen war der Koop-Modus Salmon Run Next Wave, der neue Arenen und Gegner bieten wird. Im Video unten könnt ihr euch selbst ein Bild vom Koop-Modus machen:

Wann erscheint Splatoon 3? Zudem wissen wir jetzt, wann der Online-Shooter ungefähr erscheint: Bereits im Sommer 2022 ist es soweit. Ein genaues Datum gibt es leider noch nicht, aber die Arbeiten scheinen gut voran zu gehen.

So funktioniert der Koop-Modus in Splatoon 3

Wie ihr im Trailer sehen könnt, kommt der Koop-Modus aus Splatoon 2 im nächsten Teil einen Nachfolger. Salmon Run Next Wave wird euch vor ganz neue Herausforderungen stellen. In Kampfarenen, die noch mehr nach Post-Apokalypse aussehen als in den ersten beiden Ablegern, werdet ihr von neuen aggressiven Feinden angegangen. Im Video sehen wir die Bosse „Fish Stick“, der wie ein Karussell aussieht, und den Robo-Delphin „Flipper-Flopper“.

So spielt sich Salmon Run: Im Prinzip handelt es sich bei Salmon Run um einen Horde-Modus. Das bedeutet, ihr müsst im Team gegen immer neue Gegnerwellen antreten und so lange durchhalten wie möglich. Dabei ist es natürlich auch wieder wichtig, so viele Bereiche der Arena in eurer Farbe anzupinseln wie es nur geht.

Manche Feinde lassen goldene Eier fallen, die ihr in einem Korb sammeln müsst. Wenn ihr euch gerade außer Reichweite des Sammelpunktes befindet, könnt ihr euch die kostbaren Eier jetzt auch gegenseitig zuwerfen.

Hier könnt ihr euch den Trailer zum Horde-Modus ansehen:

Splatoon 3: Neuer Trailer zeigt den Koop-Modus Salmon Run 2:33 Splatoon 3: Neuer Trailer zeigt den Koop-Modus Salmon Run

Weitere News aus der Nintendo Direct:

Das wissen wir sonst noch über Splatoon 3

Splatoon 3 wurde vor ziemlich genau einem Jahr angekündigt. Im ersten Trailer war ein Charakter-Editor mit deutlich mehr Anpassungsmöglichkeiten als noch bei Splatoon 2 zu sehen. Außerdem kennen wir bereits den neuen Schauplatz: Die Splatlands liegen weit entfernt von Inkopolis und waren im Splatoon-Universum wohl eine Art Europa. Grundsätzlich scheint Splatoon 3 von der Ästhetik her noch düsterer und wilder zu werden als die Vorgänger.

Freut ihr euch schon auf Splatoon 3?

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.