Battlefield 6 kommt laut Leaker nicht für PS4 und Xbox One, dafür aber in den Game Pass

Ein Insider ist sich sicher, dass Battlefield 6 nur für PS5, Xbox Series X/S und PC erscheinen wird. Außerdem soll es schon zum Launch im Game Pass erhältlich sein.

von Jonathan Harsch,
17.04.2021 09:16 Uhr

Battlefield 6 erscheint eventuell nicht für PS4 und Xbox One. Battlefield 6 erscheint eventuell nicht für PS4 und Xbox One.

Schlechte Nachrichten für alle, die noch keine Next-Gen-Konsole Zuhause stehen haben. Battlefield 6 könnte nur für PS5, Xbox Series X/S und PC erscheinen und alle Spieler:innen auf PS4 und Xbox One damit im Regen stehen lassen. Zumindest wenn man einem vermeintlichen Leak von Branchen-Insider Tom Henderson glauben darf. Aber ist das wirklich realistisch?

Battlefield 6 im Game Pass

Kommen wir zum ersten Punkt des Gerüchts: Battlefield 6 kommt direkt zum Release in den Game Pass. Diese Aussage deckt sich einer Andeutung von Journalist Nick Baker, laut der im Herbst ein AAA-Shooter eines Third-Party-Studios zum Launch im Game Pass erscheinen soll. Dabei kann es sich eigentlich nur um BF6 handeln.

Link zum Twitter-Inhalt

Game Pass statt Last-Gen: Hendersons Argument ist, dass EA Battlefield 6 im Game Pass veröffentlicht, um eine hohe Spielerzahl zu erreichen, auch wenn der Titel nicht für PS4 und Xbox One erscheint.

Microsoft kontert Sony: Ein weiteres Argument ist die direkte Konkurrenzsituation. Microsoft und EA könnten mit der Game Pass-Maßnahme dem CoD-Exklusiv-Deal zwischen Activision und Sony entgegentreten, der Playstation-Nutzern immer wieder besondere und verfrühte Inhalte beschert.

Kein Battlefield 6 für PS4 und Xbox One?

Wie wahrscheinlich ist das Ganze? Dass Battlefield 6 im Game Pass erscheint, ist durch die sich deckenden Informationen und die angesprochene Konkurrenzsituation mit CoD durchaus realistisch, insbesondere, weil seit letztem Jahr die EA Play-Spielebibliothek auch für Ultimate-Abonnent:innen verfügbar ist. Dass der Shooter überhaupt nicht auf PS4 und Xbox One erscheint, ist hingegen vermutlich weniger realitistisch. Zwar ist Tom Henderson eine glaubwürdige Quelle, aber er spricht nur davon, dass er nichts von einer Last-Gen-Version weiß.

Die Herstellung von Elektronik-Hardware hinkt momentan durch einen Mangel an Halbleiterchips auf dem Markt. Auch bis zum Herbst wird es wohl nicht genügend Spieler:innen mit einer PS5 oder Xbox Series X/S geben, um EA zufrieden zu stellen, egal wie viel Geld ihnen Microsoft bezahlt. Vermutlich ist die Last-Gen-Version einfach nicht Fokus von EAs Marketing-Kampagne.

Bald wissen wir mehr: Battlefield 6 könnte schon im Mai gezeigt werden. Darauf deuten Aussagen von Insidern und von EA selbst hin. Zeitgleich mit der Präsentation könnte dann eine geschlossene Alpha-Phase starten.

Weitere Artikel zu Battlefield 6:

Was wissen wir sonst noch über Battlefield 6?

Offiziell ist noch nicht viel bekannt, aber Gerüchte und vermeintliche Leaks geben uns bereits ein recht klares Bild von Battlefield 6. Ebenfalls laut Tom Henderson soll der Shooter gar nicht so heißen, sondern lediglich den Namen Battlefield tragen. Damit würde es sich um eine Art Reboot handeln. Als Vorbild für das Gameplay sollen Battlefield 3 und Battlefield 4 herhalten. Das bedeutet, die Zerstörung der Maps dürfte wieder eine größere Rolle spielen.

Und was ist mit Battle Royale? Auch ein echter Battle-Royale-Modus ist mehr oder weniger sicher. EA hat bereits bekannt gegeben, dass es Schlachten in noch nie dagewesenem Ausmaß geben wird. Die Rede ist von bis zu 128 Spieler:innen, die sich zeitgleich bekriegen können. Wir sind gespannt.

Was haltet ihr von der Idee, Battlefield 6 Next-Gen-exklusiv zu machen?

zu den Kommentaren (31)

Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.