Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Die 25 besten Nintendo Switch-Spiele aller Zeiten

In unserer Spiele-Liste zeigen wir euch die besten 25 Nintendo Switch-Games, die ihr unbedingt zocken müsst.

von Linda Sprenger, Dennis Michel,
17.04.2020 18:45 Uhr

Hier findet ihr die besten 25 Spiele für die Nintendo Switch. Hier findet ihr die besten 25 Spiele für die Nintendo Switch.

Ihr seid auf der Suche nach den besten Spielen für die Nintendo Switch? Dann haben wir was für euch. In unserer Liste findet ihr in aufsteigender Reihenfolge die 25 besten Games für die Hybridkonsole. Für unser Ranking haben wir alle Spiele berücksichtigt, die seit Release der Switch im März 2017 veröffentlicht wurden.

Wie bei jeder Topliste gilt natürlich, dass solch ein Ranking nicht in Stein gemeißelt ist und selbstverständlich die persönlichen Präferenzen der Redaktion mit eingeflossen sind. Seid ihr anderer Meinung, dann schreibt uns doch einfach eure Topspiele für die Switch in die Kommentare.

Direkt zu den Plätzen:

Disclaimer: Unser Ranking basiert nicht auf Grundlage der GamePro-Testwertungen, sondern wurde nach Absprache mit dem gesamten Team erstellt. Auch Verkaufszahlen hatten keinen Einfluss auf die Platzierung.

Platz 25: Transistor

Seht hier unser Test-Video zum Action-Rollenspiel. 5:18 Seht hier unser Test-Video zum Action-Rollenspiel.

  • Genre: RPG, Strategie
  • regulärer Preis: 16,79 Euro
  • USK: ab 12 Jahren
  • Modus: Singleplayer

Darum geht's: In Transistor ziehen wir als Musikerin Red durch die cyberpunkige Fantasy-Stadt Cloudbank und kämpfen gegen deren Bewohner, die dank eines mysteriösen "Prozesses" in aggressive Killerroboter verwandelt wurden. Die strecken wir mit unserem riesigen Schwert nieder, das selbst über ein Bewusstsein verfügt, reden kann und und während unseres Abenteuers zu Reds wichtigsten Verbündeten wird.

Das ist das Besondere: Nicht nur das Kampfsystem von Transistor ist durchdacht, sondern auch die Story: Das Action-RPG präsentiert uns seine Geschichte nämlich nicht auf dem Silbertablett. Stattdessen suchen wir uns im Laufe des Abenteuers deren einzelne Fragmente selbst zusammen, zum Beispiel, indem wir unsere Umgebung erkunden. So erschließen wir uns stückweise eine sehr komplexe, berührende wie sehr tragische Story, die dank des fantastischen Soundtracks umso eindringlicher wirkt.

Platz 24: Enter the Gungeon

Unser Test-Video zum knallharten Dungeon-Crawler. 3:35 Unser Test-Video zum knallharten Dungeon-Crawler.

  • Genre: Roguelike
  • regulärer Preis: 14,99 Euro
  • USK: ab 12 Jahre
  • Modus: Singleplayer, Koop (lokal)

Darum geht's: Im Roguelike Enter the Gungeon kämpft ihr euch allein oder zu zweit im lokalen Koop durch den titelgebenden Kerker, um eine legendäre Waffe zu ergattern. Spielerisch erwartet euch eine Mischung aus Twin-Stick- und Bullet-Hell-Shooter in Pixel-Optik. Die einzelnen Ebenen des Gungeons sind zufallsbasiert und sterbt ihr, geht es wieder von vorne los. Roguelike-üblich schaltet ihr jedoch in euren Versuchen den Gefahren des Kerkers zu trotzen neue Items und Charaktere frei.

Das ist das Besondere: Auf euren Abstechern in den Gungeon schaltet ihr unzählige, abgedrehte Waffen frei, die kombiniert mit Items ein wahres Effekt-Feuerwerk auf den Bildschirm zaubern. Um Fortschritt zu erzielen, Herr über die Gegner und Bosse einer jeden Ebene zu werden, müsst ihr jedoch trainieren, trainieren und nochmals trainieren. Enter the Gungeon ist nämlich wahrlich kein Spiel, das ihr mal so eben nebenbei durchspielt.

Platz 23: Overcooked 1 und 2

Seht hier den Trailer zum abgefahrenen Koop-Hit. 1:56 Seht hier den Trailer zum abgefahrenen Koop-Hit.

  • Genre: Geschicklichkeit, Strategie
  • regulärer Preis: 24,99 Euro (Overcooked 2), 19,99 Euro (Overcooked 1)
  • USK: ab 6
  • Modus: Singleplayer, Koop (lokal und online)

Darum geht's: Overcooked ist ein Geschicklichkeitsspiel, in dem wir unter Zeitdruck unterschiedliche Rezepte zubereiten müssen. Dabei gilt es, die entsprechenden Zutaten zu verarbeiten und nebenbei das Geschirr abspülen, etwaige Brände zu löschen und Hindernissen auszuweichen. Im Nachfolger können wir uns sogar einzelne Zutaten zuwerfen - für noch mehr Teamwork (oder Chaos).

Das ist das Besondere: Im Koop ist die Brutzelei besonders empfehlenswert und eignet sich wunderbar als Party-Spiel mit Anschrei-Potenzial. In Teil 2 verderben bis zu vier Köche lokal oder online den Brei, Teil 1 bietet lediglich einen lokalen Koop-Modus.

Platz 22: Cuphead

Der Launch-Trailer zum knallharten Jump&Run. 0:58 Der Launch-Trailer zum knallharten Jump&Run.

  • Genre: Run'n'Gun
  • regulärer Preis: 19,99 Euro
  • USK: ab 12
  • Modus: Singleplayer, Koop (lokal)

Darum geht's: In Cuphead hüpfen wir mit dem gleichnamigen Tassenkopf von einen knackigen Bosskampf in den nächsten und versuchen, unsere Feinde mithilfe unserer Fingerpistole zu durchsieben. Aufgelockert wird das Spiel durch ebenso fordernde Run'n'Gun-Passagen, bei denen jeder Sprung und jeder Schuss sitzen muss.

Das ist das Besondere: Cuphead lebt von einem recht hohen Schwierigkeitsgrad, der euch alles abverlangen wird. Wer aber geduldig ist und sich in die Angriffsmuster seiner Gegner hineinfuchst, wird mit einem wunderbaren Glücksgefühl belohnt. Empfehlenswert ist außerdem der lokale Koop. Spieler 2 übernimmt dann einfach die Rolle von Cupheads Kumpel Mugman. Zu zweit stirbt es sich bekanntlich am schönsten.

Platz 21: Rayman Legends

Unser Test-Video zum kunterbunten Jump&Run. 6:31 Unser Test-Video zum kunterbunten Jump&Run.

  • Genre: Jump'n'Run
  • regulärer Preis: 39,99 Euro
  • USK: ab 6 Jahren
  • Modus: Singleplayer, Koop (lokal)

Darum geht's: Im Nachfolger von Rayman Origins hüpft ihr erneut mit dem ulkigen Propeller-Männchen in klassischer Jump'n'Run-Manier durch kunterbunte 2D-Level, sammelt versteckte Kleinlinge und könnt sogar alle Welten aus dem Vorgänger in einer aufpolierten Version spielen.

Das ist das Besondere: Das große Highlight von Rayman Legends sind die fantastischen Musik-Level. Hier müsst ihr im Rhythmus springen, gleiten und schwimmen und dabei stets den aufkommenden Gefahren ausweichen. Aufgrund des grandiosen Soundtracks zählen diese Missionen zum besten, was das Genre zu bieten hat.

1 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (104)

Kommentare(104)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen