GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Seite 2: Die 52 besten Nintendo Switch-Spiele aller Zeiten

Platz 42: Spiritfarer

Seht hier den Switch-Trailer zu Spiritfarer 1:17 Seht hier den Switch-Trailer zu Spiritfarer

  • Genre: Adventure, Simulation
  • regulärer Preis: 25 Euro
  • USK: ab 6 Jahren
  • Modus: Singleplayer

Darum geht's: In Spiritfarer spielt ihr Fährfrau Stella, welche die Geister der Toten ins Jenseits bringt. Die haben die Form von sprechenden Tieren angenommen und wohnen bis zum großen Abschied auf Stellas Schiff, das ihr im Verlauf des Spiels ausbauen und erweitern könnt.

Das ist das Besondere: Das Spiel der Jotun-Macher Thunder Lotus Games ist samt seiner rührenden (und recht langen) Geschichte eine frische Mischung aus Abenteuer- und Managerspiel. Ihr bereist auf eurer Überfahrt fremde Inseln, sammelt Ressourcen und kümmert euch um eure Gäste und die Fähre. Präsentiert wird der Genre-Mix in wunderschöner Comic-Optik und einem hervorragenden Soundtrack.

Platz 41: Pikmin 3 Deluxe

Trailer zum Switch-Port von Pikmin 3 1:41 Trailer zum Switch-Port von Pikmin 3

  • Genre: Adventure, Strategie
  • regulärer Preis: 60 Euro
  • USK: ab 6 Jahren
  • Modus: Singleplayer, Koop

Darum geht's: In Pikmin steuert ihr die namensgebenden Pflanzenmännchen auf dem Planeten Koppai. Auf einer Expedition sind die drei Astronauten Charlie, Brittany und Alph auf der Suche nach Ressourcen mit ihrem Raumschiff abgestürzt. Mit Hilfe der Pikmin gilt es nun nicht nur das Schiff startklar zu machen, sondern sich auch gegenseitig auf dem fremden Planeten wiederzufinden

Das ist das Besondere: Pikmin 3 Deluxe ist eine erweitere Version des Wii U-Spiels. Erstmals könnt ihr das Abenteuer im Koop zu Zweit bestreiten. Dabei wurde die Deluxe-Edition nicht nur mit neuen Story-Inhalten versehen, auf geübte Spieler*innen wartet zudem ein neuer Schwierigkeitsgrad.

Platz 40: Bug Fables

Seht hier den Trailer zu Bug Fables: The Everlasting Sapling 0:57 Seht hier den Trailer zu Bug Fables: The Everlasting Sapling

  • Genre: Action-Rollenspiel
  • regulärer Preis: 30 Euro
  • USK: ab 6 Jahren
  • Modus: Singleplayer

Darum geht's: Im Königreich Bugaria müsst ihr als Nashornkäfer Kabbu, Biene Vi und Motte Leif den sagenumwobenen Setzling finden. Auf eurer Reise macht ihr nicht nur allerhand neue Freunde, sondern deckt auch Stück für Stück die dunklen Geheimnisse der Welt auf.

Das ist das Besondere: Speziell Fans der klassischen Paper Mario-Ableger sollten Bug Fables im Blick haben, dienten die Nintendo Rollenspiele als Vorbild. Das macht sich nicht nur durch den ähnlichen Humor bemerkbar, auch das rundenbasierte Kampfsystem und die 3D-Welt, durch die ihr mit 2D-Figuren stapft ähneln den RPG-Ausflügen des italienischen Klempners.

Platz 39: Transistor

Seht hier unser Test-Video zum Action-Rollenspiel. 5:18 Seht hier unser Test-Video zum Action-Rollenspiel.

  • Genre: RPG, Strategie
  • regulärer Preis: 16,79 Euro
  • USK: ab 12 Jahren
  • Modus: Singleplayer

Darum geht's: In Transistor ziehen wir als Musikerin Red durch die cyberpunkige Fantasy-Stadt Cloudbank und kämpfen gegen deren Bewohner, die dank eines mysteriösen "Prozesses" in aggressive Killerroboter verwandelt wurden. Die strecken wir mit unserem riesigen Schwert nieder, das selbst über ein Bewusstsein verfügt, reden kann und und während unseres Abenteuers zu Reds wichtigsten Verbündeten wird.

Das ist das Besondere: Nicht nur das Kampfsystem von Transistor ist durchdacht, sondern auch die Story: Das Action-RPG präsentiert uns seine Geschichte nämlich nicht auf dem Silbertablett. Stattdessen suchen wir uns im Laufe des Abenteuers deren einzelne Fragmente selbst zusammen, zum Beispiel, indem wir unsere Umgebung erkunden. So erschließen wir uns stückweise eine sehr komplexe, berührende wie sehr tragische Story, die dank des fantastischen Soundtracks umso eindringlicher wirkt.

Hier geht's zum Test:

Transistor im Test - Zu schlau für Spaß   4     0

Mehr zum Thema

Transistor im Test - Zu schlau für Spaß

Platz 38: Streets of Rage 4

Seht hier den Gameplay-Trailer zu Streets of Rage 4 0:53 Seht hier den Gameplay-Trailer zu Streets of Rage 4

  • Genre: Beat ´em Up
  • regulärer Preis: 25 Euro
  • USK: ab 12 Jahren
  • Modus: Singleplayer, Koop (bis zu 4 Spieler)

Darum geht's: Ganz in der Serientradition durchlauft ihr in Streets of Rage 4 mit einer der anfangs vier auswählbaren Figuren 12 thematisch unterschiedliche Levels von links nach rechts und prügelt jede Menge böser Buben aus den Latschen. Euer Ziel: Der Nachwuchs von Serienbösewicht Mr. X

Das ist das Besondere: SoR 4 ist eine Liebeserklärung an die gesamte Reihe und hat etliche kleine Details und Rückbezüge für Fans zu bieten. Allerdings erweitert es das gewohnte Spielprinzip auch mit sinnvollen Details wie einem neuen Combo-System.

Hier geht's zum Test:

Streets of Rage 4 im Test - Glorreiche Rückkehr der Straßenkämpfer   54     3

Mehr zum Thema

Streets of Rage 4 im Test - Glorreiche Rückkehr der Straßenkämpfer

Platz 37: CrossCode

CrossCode ist eines der besten Action-Rollenspiele für die Switch. CrossCode ist eines der besten Action-Rollenspiele für die Switch.

  • Genre: Action-Rollenspiel
  • regulärer Preis: 20 Euro
  • USK: ab 12 Jahren
  • Modus: Singleplayer

Darum geht's: Das Action-RPG erzählt eine Sci-Fi-Geschichte, die sich um die Welt CrossWorlds dreht. Dabei wird der Schauplatz als MMO dargestellt, dessen sich die NPCs sogar bewusst sind. Viele von ihnen sind nämlich schlicht andere Spieler*innen, was dem ganzen Szenario einen sehr eigenständigen Anstrich verleiht.

Das ist das Besondere: Crosscode ist eine der großen Indie-Überraschungen des Jahres 2020 und begeistert mit seinem 16-Bit-Pixellook, der an die SNES-Ära erinnert. Die motivierende Mischung aus actionreichem Twinstick-Shooter und Rätseln bietet dabei einen enormen Umfang, der weit über 50 Stunden an die Switch fesselt.

Hier geht's zum Test:

Crosscode im Test - Das Spiel mit dem Spiel im Spiel   15     5

Mehr zum Thema

Crosscode im Test - Das Spiel mit dem Spiel im Spiel

Platz 36: Enter the Gungeon

Unser Test-Video zum knallharten Dungeon-Crawler. 3:35 Unser Test-Video zum knallharten Dungeon-Crawler.

  • Genre: Roguelike
  • regulärer Preis: 14,99 Euro
  • USK: ab 12 Jahre
  • Modus: Singleplayer, Koop (lokal)

Darum geht's: Im Roguelike Enter the Gungeon kämpft ihr euch allein oder zu zweit im lokalen Koop durch den titelgebenden Kerker, um eine legendäre Waffe zu ergattern. Spielerisch erwartet euch eine Mischung aus Twin-Stick- und Bullet-Hell-Shooter in Pixel-Optik. Die einzelnen Ebenen des Gungeons sind zufallsbasiert und sterbt ihr, geht es wieder von vorne los. Roguelike-üblich schaltet ihr jedoch in euren Versuchen den Gefahren des Kerkers zu trotzen neue Items und Charaktere frei.

Das ist das Besondere: Auf euren Abstechern in den Gungeon schaltet ihr unzählige, abgedrehte Waffen frei, die kombiniert mit Items ein wahres Effekt-Feuerwerk auf den Bildschirm zaubern. Um Fortschritt zu erzielen, Herr über die Gegner und Bosse einer jeden Ebene zu werden, müsst ihr jedoch trainieren, trainieren und nochmals trainieren. Enter the Gungeon ist nämlich wahrlich kein Spiel, das ihr mal so eben nebenbei durchspielt.

Hier geht's zum Test:

Enter the Gungeon im Test - Der Tod steht ihm gut   2     0

Mehr zum Thema

Enter the Gungeon im Test - Der Tod steht ihm gut

Platz 35: Overcooked 1 und 2

Seht hier den Trailer zum abgefahrenen Koop-Hit. 1:56 Seht hier den Trailer zum abgefahrenen Koop-Hit.

  • Genre: Geschicklichkeit, Strategie
  • regulärer Preis: 24,99 Euro (Overcooked 2), 19,99 Euro (Overcooked 1)
  • USK: ab 6
  • Modus: Singleplayer, Koop (lokal und online)

Darum geht's: Overcooked ist ein Geschicklichkeitsspiel, in dem wir unter Zeitdruck unterschiedliche Rezepte zubereiten müssen. Dabei gilt es, die entsprechenden Zutaten zu verarbeiten und nebenbei das Geschirr abspülen, etwaige Brände zu löschen und Hindernissen auszuweichen. Im Nachfolger können wir uns sogar einzelne Zutaten zuwerfen - für noch mehr Teamwork (oder Chaos).

Das ist das Besondere: Im Koop ist die Brutzelei besonders empfehlenswert und eignet sich wunderbar als Party-Spiel mit Anschrei-Potenzial. In Teil 2 verderben bis zu vier Köche lokal oder online den Brei, Teil 1 bietet lediglich einen lokalen Koop-Modus.

Hier geht's zum Test:

Overcooked 2 im Test - Achtung: Heiß und spaßig   7     0

Mehr zum Thema

Overcooked 2 im Test - Achtung: Heiß und spaßig

Platz 34: Eastward

Eastward - Launch-Trailer zum Nintendo Switch-Hit, den ihr alle spielen solltet 1:55 Eastward - Launch-Trailer zum Nintendo Switch-Hit, den ihr alle spielen solltet

  • Genre: Adventure, RPG
  • regulärer Preis: 24,99 Euro
  • USK: 12
  • Modus: Singleplayer

Darum geht’s: Eastward ist mit seiner kunterbunten Pixeloptik samt ganz viel Liebe zum Detail nicht nur eines der schönsten Spiele für die Switch, die dystopische Geschichte rund um den schweigsamen Minenarbeiter John und seiner Ziehtochter Sam ist zudem eine, die ans Herz geht und lange unterhält. 

Das ist das Besondere: Das Action-Adventure mit RPG-Elementen setzt dabei auf eine Mischung aus starken Figuren, die wahrlich viel über sich und die Welt zu erzählen haben und einem Echtzeitkampfsystem, das mit seinen zahlreichen Dungeons an The Legend of Zelda erinnert, dabei aber eine ganz eigene Atmosphäre versprüht. Wollt ihr mehr über eine der Überraschungen aus 2021 erfahren, erfahrt ihr im GamePro-Test noch allerhand Wissenswerte über das Abenteuerspiel.  

Platz 33: Cuphead

Der Launch-Trailer zum knallharten Jump+amp;Run. 0:58 Der Launch-Trailer zum knallharten Jump&Run.

  • Genre: Run'n'Gun
  • regulärer Preis: 19,99 Euro
  • USK: ab 12
  • Modus: Singleplayer, Koop (lokal)

Darum geht's: In Cuphead hüpfen wir mit dem gleichnamigen Tassenkopf von einen knackigen Bosskampf in den nächsten und versuchen, unsere Feinde mithilfe unserer Fingerpistole zu durchsieben. Aufgelockert wird das Spiel durch ebenso fordernde Run'n'Gun-Passagen, bei denen jeder Sprung und jeder Schuss sitzen muss.

Das ist das Besondere: Cuphead lebt von einem recht hohen Schwierigkeitsgrad, der euch alles abverlangen wird. Wer aber geduldig ist und sich in die Angriffsmuster seiner Gegner hineinfuchst, wird mit einem wunderbaren Glücksgefühl belohnt. Empfehlenswert ist außerdem der lokale Koop. Spieler 2 übernimmt dann einfach die Rolle von Cupheads Kumpel Mugman. Zu zweit stirbt es sich bekanntlich am schönsten.

Hier geht's zum Test:

Cuphead im Test - Einfach fantasstisch   23     1

Mehr zum Thema

Cuphead im Test - Einfach fantasstisch

2 von 5

nächste Seite