The Last of Us: Setfotos zeigen, dass die Serie an Orten spielt, die es im Spiel nie gab

Die Serie zu The Last of Us ändert wohl einen essentiellen Schauplatz. Wir verraten euch, was die neuen Bilder über die Geschichte aussagen könnten.

von Jonathan Harsch,
29.03.2022 14:30 Uhr

Ellie und Joel werden in der TLoU-Serie wohl neue Orte besuchen. Ellie und Joel werden in der TLoU-Serie wohl neue Orte besuchen.

Die HBO-Serie zu The Last of Us wird momentan in Kanada gedreht, auch wenn die Orte in der Geschichte vermutlich alle in den USA liegen. Das bedeutet auch, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau wissen, wohin es Ellie und Joel letztendlich verschlägt. Dass sich die Serie nicht haargenau am Videospiel orientiert, wurde bereits bestätigt. Jetzt zeigen Bilder eine Location, die Fans so nicht bekannt sein dürfte.

Achtung: Der Artikel beinhaltet Spoiler zu The Last of Us.

The Last of Us-Serie mit neuer Location

Konkret geht es um die Station Pittsburgh, die das Duo relativ zu Beginn ihres Abenteuers besucht. Wir erinnern uns: Die Geschichte beginnt in der Quarantäne-Zone von Boston, also ganz im Osten der USA. Von hier aus geht es weiter nach Pittsburgh, wo sie die Brüder Henry and Sam treffen.

Aus Pittsburgh mach Kansas: Auf Reddit kursieren momentan Bilder, die Ellie, Joel, Henry und Sam in Kansas City zeigen, das viel weiter im Westen liegt als Pittsburgh. Das bedeutet entweder, dass es die beiden Brüder im Gegensatz zum Spiel lebendig aus Pittsburgh schaffen oder, und das ist wahrscheinlicher, dass Pittsburgh kurzerhand durch Kansas ausgetauscht wurde.

Hier seht ihr die vier Überlebenden:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Und hier eines der "Beweisbilder":

Warum sollte das der Fall sein? The Last of Us macht sehr große Sprünge bei der Reise von Ellie und Joel. Nur wenige Orte zwischen Boston und Salt Lake City in Utah (dem Ziel der beiden) werden tatsächlich gezeigt.

Die optischen Unterschiede zwischen Boston und Kansas sind deutlich größer als zwischen Boston und Pittsburgh. Gut möglich, dass diese Abwechslung hier eine Rolle spielt, um uns ein besseres Gefühl der Veränderungen der Umgebung während der Reise zu geben.

Alle wichtigen Informationen rund um die TLoU-Serie, findet ihr in unserem Übersichtsartikel:

The Last of Us-Serie von HBO: Start, Cast, Story - Alle bekannten Infos   24     5

Mehr zum Thema

The Last of Us-Serie von HBO: Start, Cast, Story - Alle bekannten Infos

Nicht die einzige Änderung: Die The Last of Us-Serie wird sich vermutlich noch einige weitere Freiheiten nehmen. Zum Beispiel wurde bereits bestätigt, dass die Apokalypse zehn Jahre früher beginnt als im Spiel (2003 statt 2013). Diese Abweichungen können praktische Gründe haben oder sie können dazu dienen, auch denjenigen einen Anreiz zu geben, die das Spiel kennen.

Weitere News zu The Last of Us:

Und wann geht es mit The Last of Us endlich los?

Leider wird The Last of Us in diesem Jahr nicht mehr über unsere Bildschirme flimmern, denn einer Ausstrahlung 2022 wurde bereits offiziell eine Absage erteilt. Nachdem die Dreharbeiten noch laufen und im Anschluss eine komplexe Nachbearbeitung wartet, können wir frühestens im kommenden Jahr mit der Serie rechnen.

Und wo kann ich The Last of Us sehen? The Last of Us wird von HBO produziert, die mit HBO Max einen eigenen Streaming-Service unterhalten. Wenn ihr die Serie auf Deutsch sehen wollt, müsst ihr vermutlich Sky abonnieren, da der Service einen Exklusivvertrag mit HBO hat.

Wollt ihr, dass sich The Last of Us an die Story der Spiele hält, oder sind kreative Freiheiten für euch okay?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.