Seite 3: Die besten PS4-Spiele aller Zeiten - Diese 27 Games müsst ihr spielen

Platz 15: Nioh 2

1:17

  • Release: 2020
  • Entwickler: Team Ninja
  • Genre: Action-RPG
  • USK: ab 16

Nioh 2 ist sogar noch schwerer, noch gnadenloser, noch gemeiner als sein gefeierter Vorgänger, insgesamt entpuppt sich das Soulslike aber als besseres Spiel und hat es deshalb in unsere Top 25 geschafft und den Erstling ersetzt.

Darum geht's: Nioh 2 verlässt sich auf ein actiongeladenes Kampfystem, das sich an Dark Souls orientiert. Als Samurai schwingen wir Katana, Doppel-Beile und Co. und hauen damit Yokai-Dämonen zu Brei – sofern sie uns nicht vorher selbst an die Gurgel gehen. Der harte Schwierigkeitsgrad ist nämlich das Aushängeschild des Action-RPGs und fordert Durchaltevermögen wie Frustresistenz.

Aber wie in Dark Souls oder Bloodborne gilt natürlich auch hier: Wer Geduld und Lernwillen an den Tag legt und die Herausforderung meistert, wird mit einem unbezahlbaren Glücksgefühl belohnt.

Das sind die Neuerungen: Neben neuen Waffen und Fähigkeiten bietet Nioh 2 eine größere Gegnervielfalt und abwechslungsreiche Bosskämpfe, deren einzigartige Moves uns noch mehr herausfordern als im Vorgänger. Alle Neuerungen und wie sich das Spiel generell schlägt, verraten wir euch in unserem Test:

Nioh 2 im Test - Das härteste PS4-Exclusive   129     5

Mehr zum Thema

Nioh 2 im Test - Das härteste PS4-Exclusive

Platz 14: Until Dawn

Until Dawn - Launch-Date-Trailer mit Gameplay-Szenen 01:33 Until Dawn - Launch-Date-Trailer mit Gameplay-Szenen

  • Release: 2015
  • Entwickler: Supermassive Games
  • Genre: Horror-Adventure
  • USK: ab 18

Bei Until Dawn dreht sich alles um die Konsequenzen unseres Handelns. Zwar ist das Horror-Adventure in großen Teilen mehr Film als Spiel, die meisten Entscheidungen treffen jedoch trotzdem wir selbst, bisweilen mit unvorhersehbarem Ausgang.

Darum geht's: Wir steuern die Geschicke einer Gruppe Teenager*innen, die sich, ganz wie es sich für Teenie-Slasher gehört, zum Feiern in eine einsame Berghütte zurückgezogen haben. Nur sind sie dabei gar nicht so allein, wie sie dachten. Axtmörder, Killerclowns und ein undefinierbares Grauen aus dem Wald sorgen für einen Schockmoment nach dem anderen.

Das Besondere: Dabei entscheiden wir, wie es weitergeht: Versteckt sich die wehrlose Blondine unter dem Bett, oder rennt sie in Richtung Keller, wo sich vielleicht eine Waffe findet? Die Entscheidung bleibt stets uns überlassen. In Kombination mit berühmten Schauspieler*innen, die die Figuren per Motion-Capture zum Leben erwecken, fühlen wir uns bei Until Dawn wirklich, als würden wir unseren ganz eigenen Horrorfilm spielen.

Until Dawn im Test - Wenn schon sterben, dann in HD   78     0

Mehr zum Thema

Until Dawn im Test - Wenn schon sterben, dann in HD

Platz 13: Uncharted: The Lost Legacy

Uncharted: The Lost Legacy - Neuer Kurztrailer zeigt actionreiche Spielszenen 0:30 Uncharted: The Lost Legacy - Neuer Kurztrailer zeigt actionreiche Spielszenen

  • Release: 2017
  • Entwickler: Naughty Dog
  • Genre: Action-Adventure
  • USK: ab 16

Darum geht's: Naughty Dog wagte mit Uncharted: The Lost Legacy im Jahr 2017 einen großen Sprung für die Abenteuer-Reihe. Erstmals steuern wir nicht die beliebte Hauptfigur Nathan Drake, sondern schlüpfen in die Rolle seiner ehemaligen Mitstreiterinnen Cloe Frazer und Nadine Ross.

Was im Vorfeld oft als überteuerter DLC abgetan wurde, entpuppte sich zum Release als absolut würdiger Uncharted-Blockbuster, der zeigt, dass die Reihe auch ohne ihren ursprünglichen Helden funktioniert.

Das Besondere: Als Schauplatz der Handlung dient größtenteils Indien, das wie für ein Naughty Dog-Spiel üblich optisch beeindruckend in Szene gesetzt wird.

Besonders der erhöhte Rätselfaktor und das größeres Gefühl von Freiheit dank des Open World-Ansatzes machen The Lost Legacy zu einem hervorragenden Action-Adventure, das den Platz in den Top 10 der besten PS4-Spiele mehr als verdient hat.

Uncharted: The Lost Legacy im Test - Jägerinnen des verlorenen Stoßzahns   41     1

Mehr zum Thema

Uncharted: The Lost Legacy im Test - Jägerinnen des verlorenen Stoßzahns

Platz 12: Shadow of the Colossus Remake

Shadow of the Colossus - Trailer geht auf Besonderheiten der PS4 Pro-Version ein 2:33 Shadow of the Colossus - Trailer geht auf Besonderheiten der PS4 Pro-Version ein

  • Release: 2018
  • Entwickler: Team ICO
  • Genre: Action-Adventure
  • USK: ab 12

Mit dem Remake zu Shadow of the Colossus brachte Team ICO im Jahr 2018 eines der schönsten Spiele der PS2-Ära in aufgehübschter HD-Optik auf die PlayStation 4.

Darum geht's: In der Rolle des einsamen Helden Wander reiten wir mit eurem Pferd Agro durch eine menschenleere Welt. Unser Ziel sind 16 Kolosse, die es zu besiegen gilt, um unsere Geliebte aus dem Reich der Toten zurückzuholen. Das Spiel besteht ausschließlich aus Bosskämpfen, die jedoch alle eine individuelle Strategie erfordern.

Das Besondere an Shadow of the Colossus ist die melancholische und zu Teilen tief traurige Atmosphäre. Schon recht schnell stellen wir unser Handeln in Frage. Was haben euch die Ehrfurcht gebietenden Wesen getan? Warum müssen sie auf solch grausame Art und Weise sterben? Speziell diese Reflektion macht das Abenteuer einzigartig und auch auf der PS4 zu einem der besten Spiele überhaupt.

Shadow of the Colossus im Test - Ein Meisterwerk im zweiten Frühling   28     3

Mehr zum Thema

Shadow of the Colossus im Test - Ein Meisterwerk im zweiten Frühling

Platz 11: Death Stranding

Death Stranding - Test-Video zum Kojima-Blockbuster für PS4 17:23 Death Stranding - Test-Video zum Kojima-Blockbuster für PS4

  • Release: 2019
  • Entwickler: Kojima Productions
  • Genre: Action-Adventure
  • USK: ab 12

Death Stranding ist das erste Spiel von Hideo Kojima nach der Metal Gear Solid-Reihe und nach seiner geräuschvollen Trennung von Konami.

Darum geht's: In der fernen Zukunft hat ein Ereignis namens "gestrandeter Tod" unsere Welt völlig auf den Kopf gestellt, die Weltordnung zerstört und fast die gesamte Menschheit ausgelöscht. Als Kurierbote Sam Porter Bridges werden wir gebeten, die letzten Städte der USA durch eine neue Netzwerktechnologie wieder miteinander zu verbinden.

Das ist das Besondere: Eigentlich alles. Setting, Storyline und das mitspielende Star-Aufgebot (Norman Reedus, Mads Mikkelsen & Co.) sind in dieser Form bislang einzigartig, ebenso das vergleichsweise bedächtige Gameplay sowie die indirekte Multiplayer-Komponente, die von anderen Spielern abgestellte Hilfsmittel wie Leitern in der Spielwelt anzeigt.

Death Stranding im Test - Eine meisterhafte Fetch Quest   276     7

Mehr zum Thema

Death Stranding im Test - Eine meisterhafte Fetch Quest

3 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (250)

Kommentare(250)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.