Seite 4: Die besten PS4-Spiele aller Zeiten - Diese 27 Games müsst ihr spielen

Platz 10: Final Fantasy 7 Remake

Final Fantasy 7 Remake - Fazit-Video zur Rollenspiel-Neuauflage 12:27 Final Fantasy 7 Remake - Fazit-Video zur Rollenspiel-Neuauflage

  • Release: 2020
  • Entwickler: Square Enix
  • Genre: Rollenspiel
  • USK: ab 12 Jahren

Darum geht's: Final Fantasy 7 Remake ist eine komplette Neuauflage des Rollenspiel-Klassikers von 1997, die allerdings auch ein paar Änderungen im Vergleich zum Original vornimmt. Im Zentrum der Handlung des Spiels steht die Widerstandsgruppe Avalanche, die sich mit Anschlägen gegen den ausbeuterischen Shinra-Konzern wehrt. Einen besonderen Fokus bekommen nach wie vor die Gelden Aerith, Cloud, Barret und Tifa.

Das ist das Besondere: Zu den Änderungen gehören unter anderem umfangreiche Anpassungen des Kampfsystems. Anders als im Original kämpft ihr hier in einem Mix aus Echtzeit und rundenbasierten Entscheidungen, die die Auseinandersetzungen deutlich dynamischer wirken lassen. Außerdem wurden die Anpassungsmöglichkeiten deutlich erweitert, FF7 Remake hat beispielsweise Waffenmodifikationen an Bord, was noch ausgefeiltere Charakter Builds ermöglicht.

Wichtig ist noch zu erwähnen, dass FF7 Remake nur einen Teil der Vorlage enthält. Es handelt sich vielmehr um die erste Episode, die sich komplett auf den Midgar-Abschnitt beschränkt und damit nur ungefähr 15 Prozent des originalen Final Fantasy 7.

Final Fantasy 7 Remake im Test - Fantastischer Vorgeschmack   283     10

Mehr zum Thema

Final Fantasy 7 Remake im Test - Fantastischer Vorgeschmack

Platz 9: Ghost of Tsushima: Director's Cut

Unser Testvideo zu Ghost of Tsushima könnt ihr euch hier anschauen. 12:18 Unser Testvideo zu Ghost of Tsushima könnt ihr euch hier anschauen.

  • Release: 2021
  • Entwickler: Sucker Punch
  • Genre: Action-Adventure
  • USK: ab 18 Jahren

Das Open World-Spiel Ghost of Tsushima ist nach Infamous: Second Son das zweite Spiel von Entwickler Sucker Punch für die PS4.

Darum geht's: Das feudale Action-Adventure schickt uns im 13. Jahrhundert auf die namensgebende japanische Insel Tsushima und nimmt historische Ereignisse als Grundlage für eine fiktive Samurai-Geschichte. Bei einem Großangriff der Mongolen auf das vor der Küste Japans liegende Eiland wurden die zahlenmäßig weit unterlegenen Samurai in einer grausamen Schlacht nahezu vollständig ausgelöscht. Lediglich Held Jin Sakai und sein Onkel überleben. Ziel ist es nun, Jins Heimat von den mongolischen Streitkräften zu befreien.

Das ist das Besondere: Ghost of Tsushima ist das Assassin's Creed Japan, das wir uns immer gewünscht haben. Neben seiner wunderschönen und unglaublich atmosphärischen Spielwelt, begeistern die spannenden Charaktere und das packende und überaus abwechslungsreiche (Schwert-)Kampfsystem. Meist entscheidet ihr, ob Jin sich ehrenhaft im Duell seinen Feinden stellt oder sich schleichend aus dem Verborgenen nähert.

Die seit August 2021 verfügbare Director's Cut enthält sämtliche bislang erschienenen Inhalte sowie den Iki-Island-DLC, den wir in unserem Special-Test genau unter die Lupe nehmen.

Ghost of Tsushima im Test - Das Samurai-Spiel, das wir immer wollten   188     14

Mehr zum Thema

Ghost of Tsushima im Test - Das Samurai-Spiel, das wir immer wollten

Platz 8: Persona 5 Royal

0:45

  • Release: 2020
  • Entwickler: p-Studio
  • Genre: JRPG
  • USK: ab 16

Darum geht's: In Persona 5 begleiten wir eine Gruppe Jugendlicher, die tagsüber die Schulbank drückt und nachts als "Phantom Thieves" durch Dungeons huscht und in rundenbasierten Kämpfen Monster vermöbelt.

Das Besondere: Durch die Verbindung aus Sozialmanagement und rundenbasierten Kämpfen in düsteren Dungeons spielt es sich so abwechslungsreich, dass wir oft das Gefühl haben, zwei Spiele gleichzeitig zu spielen. Eine nahezu süchtig machende Mischung!

Für unsere Top 25 haben wir schließlich die 2017 erschienene Ursprungsversion durch das noch bessere Upgrade Persona 5 Royal ersetzt. Denn wer überlegt, in die Persona-Welt einzusteigen, sollte definitiv zur Neuauflage greifen.

Das sind die Neuerungen: Neben deutschen Texten können sich Spieler über ein drittes Schulsemester, also einen weiteren Storyabschnitt freuen, der die Kampagne um 25 Spielstunden erweitert. Gesamtspielzeit beträgt nun etwa 125 Stunden, ein dickes JRPG-Paket also. Mit Kasumi kommt zudem ein frisches und ziemlich cooles Partymitglied hinzu, es gibt neue Personas, Gegner, Waffen und mehr. Alle Neuerungen findet ihr in unserem Test:

Persona 5 Royal im Test - Perfektes JRPG, jetzt noch besser   48     2

Mehr zum Thema

Persona 5 Royal im Test - Perfektes JRPG, jetzt noch besser

Platz 7: Bloodborne

Bloodborne - Story-Trailer mit vielen neuen Gameplay-Szenen 2:59 Bloodborne - Story-Trailer mit vielen neuen Gameplay-Szenen

  • Release: 2015
  • Entwickler: From Software
  • Genre: Action-RPG
  • USK: ab 16

Darum geht's: Bloodborne schickt euch als kranker Pilger in die mysteriöse Traumwelt Yharnam und konfrontiert den Spieler in gewohnter Souls-Manier mit an jeder Ecke lauernden Gefahren und knallharten Bossen.

Der Unterschied zu Dark Souls? Im Gegensatz zur Souls-Reihe spielt sich Bloodborne deutlich schneller. Da es keine Schilde gibt, seid ihr gezwungen offensiver zu agieren. Wer zu lange zögert oder gar die Flucht ergreift, wird nicht selten von Monsterhorden überrannt. Im Angriff stehen euch sowohl Nahkampfwaffen als auch Schusswaffen zur Verfügung, die es euch ermöglichen, Feinde für einen kurzen Moment aus der Balance zu bringen.

Der heimliche Star in Bloodborne ist die düstere Horror- Atmosphäre kombiniert mit einem herausragenden Level-und Artdesign. Noch lange Zeit nach dem Abspann werdet ihr euch blind an die markanten Schauplätze mitsamt seinen Gefahren erinnern.

Bloodborne im Test - Geboren, um zu bluten   181     0

Mehr zum Thema

Bloodborne im Test - Geboren, um zu bluten

Platz 6: Uncharted 4: A Thief's End

Uncharted 4: A Thiefs End - 16 Minuten ungeschnittenes PS4-Gameplay 15:52 Uncharted 4: A Thief's End - 16 Minuten ungeschnittenes PS4-Gameplay

  • Release: 2016
  • Entwickler: Naughty Dog
  • Genre: Action-Adventure
  • USK: ab 16

Spätestens seit Uncharted 2: Unter Dieben ist Nathan Drake nicht mehr von Sonys Konsolen wegzudenken. Der Schock war daher groß als es hieß, dass er mit Uncharted 4: A Thief's End sein letztes Abenteuer bestreiten würde.

Umso größer daher die Freude, dass Nathan Drake mit A Thief's End würdig in die verdiente Rente geschickt wird. Das Ende des Diebes ebenso bittersüß wie hoffnungsvoll und zeigt uns den bislang facettenreichsten Nathan.

Das Besondere: Die Story von Uncharted 4 ist bodenständiger als die der Vorgänger und bietet ein klassisches Abenteuer, in dem sich alles um Piraten dreht - und um das Thema Familie, das mit jedem Teil der Reihe mehr in den Mittelpunkt rückte.

In Sachen Gameplayglänzt A Thief's End vor allem durch jede Menge Feinschliff, dabei hebt sich das Action-Adventure durch seine immer offener werdende, aber trotzdem nicht überladen wirkende Welt hervor, seine Geschichte sowie die Charaktere, die uns über vier Spiele ans Herz gewachsen sind.

Uncharted 4: A Thief's End ist der perfekte Abschied von Nathan Drake und darüber hinaus ein exzellentes, zeitloses Action-Adventure für PS4.

Uncharted 4: A Thiefs End im Test - Wettlauf zum Piratenschatz   128     2

Mehr zum Thema

Uncharted 4: A Thief's End im Test - Wettlauf zum Piratenschatz

Auf der nächsten Seite verraten wir euch die Top 5!

4 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (250)

Kommentare(250)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.