GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Seite 2: Die zehn schwersten Spiele aller Zeiten - Hart! Härter! Frustrierend!

Castlevania

Systeme: NES, GBA, C64 (und drei weitere)
Hersteller: Konami
Entwickler: Konami
Release: 1988

Simon Belmont tritt in Castlevania in die Fußstapfen seiner Ahnen und übernimmt die undankbare Aufgabe, Graf Dracula zu vernichten, denn der ist gerade aus seinem hundertjährigen Schlaf erwacht. Bevor wir uns aber mit dem blutsaugenden Oberschurken anlegen können, müssen wir uns durch Horden von Fledermäusen, Skeletten und Co. schnetzeln, bewaffnet mit einer Peitsche, für die wir im weiteren Spielverlauf zahlreiche Upgrades finden. Was uns aber am meisten zu schaffen macht, ist die hundsgemeine Steuerung. Im Sprung können wir die Richtung nicht mehr ändern, Treffer werfen uns zurück und von Treppen dürfen wir auch nicht hüpfen. Eine tödliche Kombination in einem Haus voller Ungeheuer und Fallgruben.

Georg Engelhardt: Ich bin fast daran verzweifelt, wie steif und unbeweglich Simon bei seinem ersten Versuch war, Dracula einen Pflock durch das Herz zu jagen. Extra-Leben oder Items, mit denen ich meine Energie wieder auffüllen konnte, waren auch ziemlich rar gesät. Da war es natürlich ungünstig, dass die gleichen Gegner in späteren Abschnitten deutlich mehr Schaden verteilt haben als noch zu Beginn des Spiels. Castlevania war damals aber nicht nur viel zu schwer, sondern eigentlich auch zu gruselig für mich. Auch wenn ich meine Fantasie teilweise schon ganz schön anstrengen musste, um zu erkennen, welcher Kreatur ich da gerade eins auf den Deckel gab, ließen die Biester mich Nächtelang nicht schlafen.

2 von 10

nächste Seite


zu den Kommentaren (31)

Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.