Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 11: Konsolen-Spielevorschau - Multiplattform-Highlights 2014 - Teil 2

The Evil Within

Genre: Action Plattform: PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox 360, Xbox One Entwickler: Tango Gameworks Publisher: Bethesda Softworks Termin: 2014

Trailer zu The Evil Within 1:48 Trailer zu The Evil Within

Shinji Mikami hat nicht nur die Resident Evil-Reihe erfunden, sondern ihr auch mit dem vierten Teil neues Leben eingehaucht. Während die einst so gruselige Serie allerdings immer mehr Richtung Action abschweift, besinnt sich Mikami jetzt wieder auf das, was er am besten kann: Horror-Spiele.

The Evil Within (im japanischen Original übrigens »Psychobreak«) soll das leisten, woran so gut wie jede größere Grusel-Reihe momentan scheitert: Der Titel soll uns in pure Angst versetzen. Deswegen werden wir ständig mit Munitionsknappheit und fiesen Überraschungsmomenten konfrontiert.

Spielen werden wir den Polizisten Sebastian Castellanos, der nach einem Einsatz, bei dem seine Kollegen brutal getötet werden, in einer düsteren und verzerrten Welt voller Monster erwacht und um sein Überleben kämpfen muss, um herauszufinden, wer oder was hinter der bösen Macht steckt.

Damit der Spieler sich zu keinem Zeitpunkt in Sicherheit wiegen kann, verändern sich Elemente der Level-Architektur in Echtzeit.

The Evil Within - Screenshots ansehen

11 von 12

nächste Seite


zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.