Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 7: Konsolen-Spielevorschau - Multiplattform-Highlights 2014 - Teil 2

Valiant Hearts: The Great War

Genre: Puzzle-Adventure Plattform: PlayStation 4, Xbox One, PlayStation 3, Xbox 360, PC Entwickler: Ubisoft Montpellier Publisher: Ubisoft Termin: 2014

Trailer zu Valiant Hearts: The Great War 1:52 Trailer zu Valiant Hearts: The Great War

An einem ungewöhnlichen Titel arbeitet man bei Ubisoft Montpellier, den Machern von Beyond Good & Evil und der Rayman-Reihe: Inspiriert von Briefen aus dem Ersten Weltkrieg, dreht sich Valiant Hearts: The Great War um vier einander zunächst fremde Figuren verschiedener Nationen. Die kämpfen in den wirren des Weltkrieges zusammen, um einen jungen deutschen Soldaten in einer Geschichte um Freundschaft, Krieg und Überleben mit seiner großen Liebe zu vereinen.

Schlachtgetümmel und Etappen-Alltag in den Schützengräben erleben wir in einem schicken, stimmigen Comic-Look und Parallax-Scrolling, alle Figuren und Objekte sind handgezeichnet. Befeuert wird das emotionale Kriegs-Adventure mit der hauseigenen Engine UbiArt Framework, die bereits bei Rayman Origins und Rayman Legends zum Einsatz kam.

Der Name Valiant Hearts stammt übrigens aus dem Lied »O Valiant Hearts«, das 1919 die Gefallenen des Ersten Weltkrieges ehrt.

Valiant Hearts: The Great War - Screenshots ansehen

7 von 12

nächste Seite


zu den Kommentaren (5)

Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.