Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Seite 6: Die 150 besten Nintendo-Spiele aller Zeiten im großen GamePro-Ranking

100 - The Legend of Zelda

  • Plattform: NES
  • Release: 1987
  • Entwickler: Nintendo

Hannes Rossow: Hier hat alles angefangen. Für damalige Verhältnisse bot The Legend of Zelda eine komplett neuartige Spielerfahrung. Gab es sonst nur die oft sehr behäbigen aber komplexen Rollenspiele und die geradlinigen, schnellen Actionspiele, kombinierte Nintendo hier die beiden Genres zu einem gelungenen Mix. Ich musste mir damals Gedanken über meine Ausrüstung machen, Hinweise richtig deuten, Dungeons erkunden und dann auch noch gut kämpfen können.

Für mich hat sich mit The Legend of Zelda zum ersten Mal ein Videospiel wirklich nach einem Abenteuer angefühlt, das ich selbst mitgestalten konnte. Statt einfach nur der Geschichte zu folgen, durfte ich mich hier frei in der Welt bewegen und alles in meinem Tempo und meiner Reihenfolge angehen. Wenn ich nicht mehr weiter wusste, habe ich mich einfach woanders umgeschaut. Dieses Gefühl von spielerischer Freiheit kannte ich gar nicht. Gott sei Dank hatte The Legend of Zelda noch eine andere Neuerung im Gepäck: Eine Speicherfunktion.

99 - Harvest Moon: Friends of Mineral Town

  • Plattform: Game Boy Advance
  • Release: 2003
  • Entwickler: Marvelous Interactive

Linda Sprenger: In Friends of Mineral Town schwang ich erstmals die digitale Spitzhacke und grub mich damit in die Welt der Farming-Sims ein. Bis heute ist der GBA-Klassiker mein meistgespielter Harvest Moon-Ableger. Hier hat für mich alles gestimmt: Der Grafikstil, die Charaktere und das motivierende Farm-Management, das mich sofort in einen angenehmen Arbeitsflow versetzte: Rüben gießen, Kühe melken, heiratswillige NPCs bezirzen, ab ins Bett und wieder von vorn.

Meinen allerersten Spielstand von damals besitze ich heute übrigens immer noch und ich werde ihn wohl niemals löschen. Mittlerweile habe ich mir dort nämlich die perfekte Farm aufgebaut und alle Erntewichtel solange mit Schokolade bestochen, dass sie mir seit über 17 Jahren willenlos bei der (Drecks)-Arbeit helfen.

98 - Battletoads in Battlemaniacs

  • Plattform: SNES
  • Release: 1993
  • Entwickler: Rare

Dennis Michel: So eben den Sprung in unsere Top 100 hat es Battletoads in Battlemaniacs geschafft. Nicht nur zählt das Spiel zu den besten Beat 'em Ups seiner Zeit, den Kultstatus hat es auch durch seinen enorm hohen Schwierigkeitsgrad erlangt, an dem sich selbst erfahrene Videospiel-Redakteure noch heute die Zähne ausbeißen (Blick zu den Kollegen Budi und Ian von RBTV).

Für mich das Herzstück des Spiels ist klar der Koop-Modus. Sich damals auf der Couch vor dem SNES mit einem Kumpel in der Rolle von Pimple und Rush durch die Level zu kloppen, das hat einfach Laune gemacht. Aber auch hier muss ich mal wieder zugeben, dass ich ähnlich Lucky Luke nie das Ende erlebt habe. Hätte die Fahrt mit den Bikes nur nicht so viele Leben gekostet, naja, ein fantastisches Erlebnis war es allemal.

97 - Pokémon Gelb

  • Plattform: Game Boy
  • Release: 1999
  • Entwickler: Game Freak

Annika Bavendiek: Eigentlich war die Gelbe Edition ja nur eine verbesserte Version von Rot und Blau. Trotzdem wirkte das Abenteuer mit Pikachu an meiner Seite befriedigend. Das lag zum einen an Pikachu selbst, der nun immer neben mir herlief. Zum anderen musste ich mich endlich nicht mehr der Qual der Wahl stellen, sondern konnte mit Bisasam, Schiggy und Glumanda alle drei Starter im Verlauf des Spiels erhalten. Zusätzlich wurden der ersten Zusatzedition auch Jessie und James von Team Rocket hinzugefügt.

Diese und andere Anlehnungen an die Anime-Serie waren damals mitunter der Grund, warum ich nach hunderten Stunden Spielzeit in Pokémon Rot auch die Special Pikachu Edition nicht mehr aus den Händen legen konnte. Ich wollte eben wieder die Allerbeste sein. Nur dieses Mal mit dem ultimativen Dreamteam.

96 - Mega Man

  • Plattform: NES
  • Release: 1987
  • Entwickler: Capcom

Dennis Michel: Kommen wir zum zweiten Auftritt des blauen Kampfroboters in unserer Liste, nachdem Kollege Hannes bereits weiter hinten Mega Man X reingeschmuggelt hat. Rockman, wie er in Japan genannt wird, hat mich Anfang der 90er als kleinen Knirps schlichtweg sprachlos gemacht. Der Erstling von Keiji Inafune war bei einem Freund im Zockkeller - er hatte wirklich einen eigenen Raum nur mit Konsolen und einem Röhrenfernseher - erst das zweite Spiel, das ich nach The Legend of Zelda überhaupt auf einer Konsole zu Gesicht bekam.

Und ihr könnt euch vorstellen, wie beeindruckt ich vom Run & Gun-Konzept, all der Action, der für damalige Verhältnisse beeindruckenden Pixeloptik und den coolen Waffen war. Hatte man zuvor noch mit Roboterspielzeug rumhantiert, wurde all das hier quasi "lebendig". Ein Grund, warum mir das Spiel noch heute so im Gedächtnis haftet, ist übrigens der fantastische Soundtrack von Komponistin Manami Matsumae. Mega Man ist seit über 30 Jahren einer der bekanntesten Helden der Videospielgeschichte, der Erstling ein zeitloser Klassiker, der den Grundstein zur Reihe gelegt hat und deswegen den Platz unter den Top 100 redlich verdient hat.

95 - The World Ends With You

  • Plattform: Nintendo DS
  • Release: 2008
  • Entwickler: Square Enix, Jupiter

Linda Sprenger: In The World Ends With You wacht der jugendliche Held Neku eines Tages mitten auf der Kreuzung von Shibuya auf, komplett ohne Erinnerungen und mit einem seltsamen Timer auf der Hand: Er soll über eine Woche hinweg unterschiedlichste Missionen für die zwielichtigen Reaper erledigen. Tut er es nicht, stirbt er.

Klingt nach einer einfachen Prämisse, doch das JPRG für den DS ist weitaus komplexer. Bei dem stylischen und kunterbunten Graffiti-Stil würde man gar nicht auf die Idee kommen, dass The World Ends With You tatsächlich eine tiefgründige Geschichte erzählt, die uns mit schwerwiegenden Themen wie Tod und Schuld konfrontiert. Das war damals wirklich etwas Besonderes!

94 - Advance Wars: Dual Strike

  • Plattform: Nintendo DS
  • Release: 2005
  • Entwickler: Intelligent Systems

Tobias Veltin: Schon das GBA-Advance Wars hatte einen ungeheuren Wow-Effekt auf mich, der DS-Teil setzte in mancher Hinsicht noch einen drauf. Während das Spielprinzip - Rundentaktik-Kämpfe mit unterschiedlichen Einheiten - identisch blieb, nutzte Intelligent Systems das Zwei-Bildschirme-Konzept des DS optimal aus. Unter anderem gab es parallele Kämpfe, zum Beispiel auf dem unteren Screen mit den Bodeneinheiten, während sich oben die Helikopter und Flugzeuge fetzten.

Und außerdem konnte man nun auch mit zwei Kommandeuren in die Schlacht ziehen und deren Kräfte entweder einzeln, oder kombiniert in einer mächtigen Teamattacke einsetzen. Ein rundum grandioses Strategiespiel, das mich auch dank seiner langen Kampagne viele Stunden vor den DS fesselte.

93 - Lufia 2: Rise of the Sinistrals

  • Plattform: SNES
  • Release: 1997
  • Entwickler: Neverland

Hannes Rossow: Lufia II: Rise of the Sinistrals (oder einfach nur "Lufia" bei uns) ist ein JRPG wie es im Buche steht. Wir stellen eine Vierer-Party zusammen, erkunden Dungeons, bereisen die Oberwelt und legen uns am Ende in rundenbasierten Kämpfen gegen übermächtige, gottesähnliche Wesen an. Das mag irgendwie nicht so beeindruckend klingen, doch Lufia II füllt diese Checkliste derart kompetent und vorbildlich aus, dass man jedes Klischee verzeiht.

Das Kampfsystem ist clever und durchdacht, die Story ist spannend und auch die einzelnen Charaktere (sogar der Protagonist) sind interessante Figuren, die ich gerne durch ihr großes Abenteuer leite. Vor allem die Dungeons des Spiels machen einiges her und stecken voller Rätsel, die eine willkommene Abwechslung zu den Kämpfen bilden. Wer als SNES-Fan nicht nur Final Fantasy und Chrono Trigger spielen will, kommt bei Lufia 2 auf jeden Fall auf seine Kosten.

92 - Earthbound

  • Plattform: SNES
  • Release: 1994
  • Entwickler: HAL Laboratory

Hannes Rossow: Zugegeben, eigentlich hat es die SNES-Version von Earthbound nie nach Europa geschafft. Da es das experimentelle RPG aber über den Umweg der Wii U (Virtual Console) doch noch zu einem weltweiten Release gebracht hat, können wir das Abenteuer von Ness und seinen Freunden nicht guten Gewissens ignorieren. Earthbound ist Kult, im wahrsten Sinne des Wortes. Das einzige Spiel, das dieselbe besondere Atmosphäre versprüht, dürfte UnderTale sein und das wurde von Earthbound inspiriert.

Im Kern ist Earthbound eine Parodie gängiger JRPG-Klischees, die sich aber trotzdem wie ein gutes JRPG spielt. Statt Helden, steuern wir eine Party aus Kindern, die Taschengeld von ihren Eltern bekommen, durch moderne Städte spazieren und einen mysteriösen Absturz eines Meteoriten untersuchen. Earthbound lebt vor allem durch seinen Humor und wie es halt so ist, lässt sich Humor nur schwer angemessen beschreiben. Vielleicht müsst ihr mir hier einfach glauben, wenn ich sage: Das ist ein verdammt witziges Rollenspiel.

91 - New Super Mario Bros.

  • Plattform: DS
  • Release: 2006
  • Entwickler: Nintendo

Irina Humennik: Auf Platz 91 hüpft sich mein allererstes DS-Spiel. Es hat nicht nur meine Kindheit geprägt hat, sondern ist auch eins der wenigen Spiele, das ich bis zur Perfektion gespielt habe.

Neben der Singleplayer Kampagne, in der man in bekannter Mario-Manier durch Welten und Level springt, fliegt und rutscht, gibt es auch einen Multiplayer-Modus mit bis zu zwei Spielern. So war es nicht unüblich sich nach der Schule zu treffen und die Welt als Mario und Luigi sicherer zu machen. Nicht zu vergessen sind die Minigames, in denen ich mehr Zeit gesteckt habe, als ich es zugeben möchte. Durch die vielen Modi hat das Spiel einen unverkennbaren Wiederspielwert.

6 von 15

nächste Seite


zu den Kommentaren (187)

Kommentare(187)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.