Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Seite 8: Die 150 besten Nintendo-Spiele aller Zeiten im großen GamePro-Ranking

80 - Nintendo Labo

  • Plattform: Nintendo Switch
  • Release: 2018
  • Entwickler: Nintendo

Linda Sprenger: Ich weiß noch, wie wir aus der GamePro-Redaktion aus allen Wolken gefallen sind (im positiven Sinne!), als Nintendo 2018 mit Labo ein Pappspielzeug-Set ankündigte, das sich mit der Nintendo Switch koppeln lässt.

Labo ist natürlich insbesondere für die ganz Kleinen interessant, aber auch bei mir löste die Papp-Peripherie eine ungeahnte Faszination aus. Im Grunde vereint Labo Pappspielzeug und Videospiel: Aus vorgestanzten Bögen bauen wir uns sogenannte Toy Con, etwa einen Papproboter, zusammen und erwecken sie anschließend mithilfe unserer Switch zum Leben. Diese Mischung aus Basteln und Spielen ist eigenwillig wie kreativ, typisch Nintendo eben.

79 - Pokémon Sonne/Mond

  • Plattform: 3DS
  • Release: 2016
  • Entwickler: Game Freak

Linda Sprenger: Mit Sonne und Mond wich Entwicklerteam Game Freak von der traditionellen Pokémon-Formel ab, indem es Arenakämpfe durch Inselprüfungen ersetzte und damit etwas mehr spielerische Abwechslung in den Traineralltag bringen wollte. Die Pokémon-Community nahm diesen neuen Ansatz allerdings eher mit gemischten Gefühlen auf. Die einen liebten es, die anderen hassten es.

Spielerisch ausgereift waren die Inselprüfungen keineswegs. Einige damit verbundene Aufgaben bestanden lediglich aus öder Item-Sammelei oder einfachen Pokémon-Kämpfen. Die grundsätzliche Idee hinter den Prüfungen finde ich aber nach wie vor super. Ich begrüße es, dass Game Freak hier überhaupt mal etwas neues versucht hat, nachdem wir in allen vorherigen Editionen immer nur Arenakämpfe bestreiten mussten, um uns irgendwann Poké-Champ schimpfen zu können.

78 - Bayonetta 2

  • Plattform: Wii U
  • Release: 2014
  • Entwickler: Platinum Games

Dennis Michel: Mit Bayonetta 2 ist Platz 78 wohl einer der, wenn nicht der actionreichste in unserem Nintendo-Ranking. Im Spiel von Entwickler Platinum Games schlüpfen wir erstmals exklusiv auf der Wii U, später in einer erweiterten Fassung für die Switch in die Rolle der titelgebenden Hexe.

Mit akrobatischen Moves und noch mehr Schuss- und Klingenwaffen als im Vorgänger schnetzeln wir uns begleitet von einem epischen Soundtrack durch Horden von obskuren Dämonen, was nach ein wenig Übung so spaßig und stylisch ist, wie in kaum einem zweiten Actiongame. Cool ist auch, dass wir uns in der Definitive Edition sogar zu zweit im Koop mit den riesigen Monstern anlegen durften.

77 - Pokémon Rubin/Saphir

  • Plattform: Game Boy Advance
  • Release: 2003
  • Entwickler: Game Freak

Linda Sprenger: Hoenn ist bis heute wohl meine allerliebste Pokémon-Spielwelt, weil sie so wunderbar abwechslungsreich ist. Weite Ozeane, die ich sowohl über als auch unter Wasser durchqueren kann, ein riesiger Vulkan, dessen Wege mit Asche überzogen sind, eine Dschungel-Route, auf der es beinahe ununterbrochen gewittert - fast jeder Ort in Pokémon Rubin und Saphir ist spannend und ein Abenteuer für sich.

Die Pokémon der dritten Generation habe ich ebenfalls in guter Erinnerung, besonders die Legendarys. Groudon, Kyogre und Rayquaza gehören bis heute zu meinen Lieblingen, insbesondere dank ihrer fantastischen Designs.

76 - Mario Kart 64

  • Plattform: N64
  • Release: 1997
  • Entwickler: Nintendo

Maximilian Franke: Der zweite Teil von Mario Kart hat die Rennspielreihe nach dem Debüt auf dem SNES in ganz neue Sphären katapultiert. Auch wenn das Spielprinzip völlig zu Recht mehr oder weniger gleich blieb, war vor allem die 3D-Grafik ein echter Hingucker in jedem Kinderzimmer. Dabei war die Optik nur Nebensache. Vier Controller dran und ab geht die Post!

Mario Kart 64 war, ist und wird für mich vermutlich noch lange das Maß aller Dinge sein, wenn es darum geht mit Freunden vor dem Bildschirm einfach nur eine gute, unkomplizierte Zeit zu haben - und das vollkommen zeitlos. Denn zu jeder alten N64-Konsole, die noch zu Hause rumsteht, gehört auch heute noch ein Mario Kart-Modul. Die relativ späte Platzierung in dieser Liste zeigt nur, wie viel gute Konkurrenz es aus dem Hause Nintendo gibt.

75 - Ring Fit Adventure

  • Plattform: Switch
  • Release: 2019
  • Entwickler: Nintendo

Annika Bavendiek: Ring Fit Adventure bringt uns auf der Switch sportlich ins Schwitzen, während wir versuchen einen Bodybuilder-Drachen zur Strecke zu bringen. Dabei trainieren wir aber nicht wieder auf einem Balance Board, sondern drücken und dehnen einen elastischen Ring Con. Und das kann es echt in sich haben! Egal ob im Story-Modus, der Fitnessübungen mit einer Art Rollenspiel verknüpft, oder bei individuellen Workouts: Muskelkater steht damit auf dem Tagesprogramm.

Das habe ich zumindest selbst zu spüren bekommen, als ich mit dem Spiel während des Lockdowns trainiert habe. Womit wir auch bei einem ausschlaggebenden Punkt wären, warum Ring Fit Adventure so beliebt ist. Dennoch steht es auf unserer Liste im Schatten von Wii Fit, das als Vorreiter bereits auf der Wii Gaming und Sport effektiv miteinander verknüpft hat. Mehr zu Ring Fit erfahrt ihr übrigens hier:

Ring Fit Adventure im Alltagscheck - Switch als Fitnesstudio-Alternative?   4     1

Mehr zum Thema

Ring Fit Adventure im Alltagscheck - Switch als Fitnesstudio-Alternative?

  • Plattform: 3DS
  • Release: 2013
  • Entwickler: Nintendo

Linda Sprenger: Nicht nur in Zelda: Breath of the Wild wird das Wort "Freiheit" ganz groß geschrieben, sondern auch in A Link Between Worlds. Mit dem 2013 erschienenen 3DS-Abenteuer wich Nintendo von der altbewährten und strikt linearen Zelda-Formel ab. Typische, mit Rätseln gespickte Dungeons gab es hier natürlich immer noch, jedoch konnte ich diesmal selbst entscheiden, in welcher Reihenfolge ich sie absolviere, was ich damals als wirklich erfrischend empfand.

Link konnte sich hier außerdem in eine 2D-Zeichenversion seiner selbst verwandeln, wenn ich ihn durch Risse in Wänden schlüpfen ließ. So steuerte ich die Grünmütze plötzlich nicht mehr aus der Vogelperspektive heraus, sondern aus der Seitenansicht, wodurch ich neue Wege und Geheimräume in Dungeons erreichen konnte.

73 - Super Mario World 2: Yoshi's Island

  • Plattform: Super Nintendo
  • Release: 1995
  • Entwickler: Nintendo

Tobias Veltin: Mein SNES bekam ich damals im Bundle mit Yoshi's Island, schon deswegen hat das Jump&Run einen festen Platz in meinem Herzen. Schnell war ich in dem wunderschönen Spiel gefangen, die bunte Comic-Optik, die niedlichen Yoshis und Baby Mario saugten mich quasi in das Spiel hinein. Mechanisch machte es ein paar Dinge anders als sein direkter Vorgänger und spielte sich dank Eierschuss, Yoshi-Fahrzeugen und Co. tatsächlich noch ein bisschen abwechslungsreicher.

Yoshi's Island war aber auch ein Feuerwerk der guten Ideen bei Leveldesign und Endgegnern. Ich jedenfalls muss heute noch schmunzeln, wenn ich an die vom Himmel fallenden Steinblöcke denke, die große Löcher in die Erde eines Levels reißen oder die Szene, in der man Xilebo, dem Boss der ersten Welt, die Hose ausziehen muss. Ein Hüpfabenteuer für die Ewigkeit!

72 - Monster Hunter 3 Ultimate

  • Plattform: Wii U, 3DS
  • Release: 2011
  • Entwickler: Capcom

Stephan Zielke: Ich habe Monster Hunter 3 Ultimate schon auf der Wii U geliebt und es mir extra noch einmal für den Nintendo DS besorgt. Der zweite Bildschirm kam Monster Hunter sehr zu Gute. Er ließ sich frei konfigurieren, um genau die Informationen anzuzeigen, die man brauchte. Das Inventar so auszulagern, war für mich sehr hilfreich.

Monster Hunter 3 Ultimate war auch das letzte Monster Hunter mit Unterwasser-Kämpfen, ein Thema, welches die Community bis heute immer noch sehr stark diskutiert. Die einen trauern diesen bis heute hinterher, die anderen verfluchen die fummeligen Kämpfe bis zum heutigen Tag. Ich würde sie mir mit der präzisen Steuerung neuerer Teile durchaus zurückwünschen, und sei es nur, weil uns seitdem einige coole Monster fehlen.

71 - Mario + Rabbids: Kingdom Battle

  • Plattform: Nintendo Switch
  • Release: 2017
  • Entwickler: Ubisoft

Rae Grimm: Es gab einmal eine Zeit, in der Spieler:innen nicht genervt aufgestöhnt haben, wenn der Name Rabbids fiel. 2017 als Mario + Rabbids: Kingdom Battle angekündigt wurde, war diese Zeit allerdings schon lange vorbei und die Zweifel waren groß, dass gerade ein taktisches, rundenbasiertes RPG etwas an der Rabbid-Übersättigung ändern sollte.

Nun, sie waren groß und unbegründet, wie ihr euch mit einem Blick auf diese Platzierung denken könnt. Mario + Rabbids: Kingdom Battle war in vielerlei Hinsicht eine absolute Überraschung. Nicht nur, weil ich meine über die Jahre aufgebaute Rabbid-Abneigung (fast) niederlegen konnte, das Strategie-Spiel bot zudem eine ziemliche Herausforderung, mit der ich nicht gerechnet hatte. Ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass das ungewöhnliche Crossover mit den Nervhasen ein absoluter Pflichttitel für Switch-Besitzer ist - obwohl er mich einen Joycon gekostet hat, als mir nach einer frustigen Niederlage die Switch aus der Hand gefallen ist.

8 von 15

nächste Seite


zu den Kommentaren (187)

Kommentare(187)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.