Seite 9: Persönliche Jahresrückblicke der Redaktion - Unser Spielejahr 2013 - Teil 4

Christian Schneider

Für mich war 2013 das Jahr des Ausprobierens, des Antestens, der Alphas-, Beta- und Early-Access-Versionen. Ich bin mir allerdings noch nicht sicher, ob es dadurch auch ein gutes Spielejahr für mich war. Immerhin habe ich letztendlich kaum ein Spiel in der finalen Fassung sehr ausführlich gespielt, weil ständig neue und neue Versionen von nicht finalen Projekten dazwischen kamen. Aber dieser Trend wird mich wohl auch weiterhin begleiten. Ich bin schließlich auch dämlich genug ernsthaft darüber nachzudenken 200 Pfund für den Alpha-Zugang zu Elite: Dangerous auszugeben.

Ansonsten war 2013 überraschend unspektakulär. Die neuen Konsolen werden erst in ein paar Monaten wirklich zeigen können, was sie können und meine persönlichen Hoffnungsträger haben sich entweder als solide, aber nicht so gut wie erhofft herausgestellt (ARMA 3). Oder eben als komplette Enttäuschungen (X: Rebirth). Deshalb blicke ich jetzt lieber in die Zukunft, freue mich auf die großen Kickstarterprojekte, die 2014 nun endlich zeigen müssen, dass sie nicht nur Hoffnungen verkaufen sondern sie auch erfüllen können.

2013 war für mich das Early-Access-Jahr, voller Überraschungen, voller Begeisterung und voller Enttäuschungen. Ein toller Mix. 2013 war für mich das Early-Access-Jahr, voller Überraschungen, voller Begeisterung und voller Enttäuschungen. Ein toller Mix.

Du hast deine Traumfrau zu dir eingeladen, um ihr »deine Steam-Bibliothek zu zeigen«. Blöderweise hat sie das wörtlich verstanden. Welche Indie-Spieleperle aus 2013 führst du vor und warum?
Outlast. Weil ich gleich austesten kann, wer von uns beiden der größere Angsthase ist und weil Outlast aus der großen Flut von Indie-Erschreckspielen der letzten Monate als eine der wenigen Ausnahme mehr als nur billige Schock-Momente bietet.

Vervollständige diesen Satz: "Wenn ich bei der Entwicklung von Call of Duty etwas zu sagen hätte, dann…"
… würde ich gar nicht so viel ändern wollen, zumindest nicht bei Call of Duty. Ich würde wohl eher den anderen Entwicklern zurufen, doch bitte ihre eigenen, besseren Visionen für das Shooter-Genre umzusetzen, statt Call of Duty schlecht zu kopieren. Denn die bittere Wahrheit ist auch 2013: Bei den Blockbuster-Militär-Shootern (zumindest in der Kampagne) hat noch immer Call of Duty die Nase deutlich vorn, während die Konkurrenten nur halbherzige Pflichtübungen abliefern - siehe Battlefield 4 und Killzone: Shadow Fall. Besser wird's erst, wenn's anders wird. Ob nun bei einem Bioshock Infinite im Story-Modus oder im Multiplayer von Battlefield 4 - trotz der vielen Bugs.

Mit welchem Spielehelden oder welcher Spieleheldin aus 2013 würdest du dich gern zum Abendessen verabreden und warum?
Mit Yisha aus X: Rebirth. Ich würde ihr gerne Mut zusprechen, dass nicht jedes Entwicklerteam seine Story-Figuren so langweilig, oberflächlich, dumm und sexistisch anlegt, und dass sich die Branche stellenweise doch weiterentwickelt hat.

Was hat dich 2013 so richtig aufgeregt?
Der Release von Aliens: Colonial Marines. Und noch mehr auf die Palme gebracht hat mich dann der Grafik-Patch für die PC-Version, der das Spiel ein paar Monate nach dem Release sogar noch hübscher machte als in den Fake-Trailern. Was sollte dieser ganze Unsinn? Okay, die aktuell gute PC-Grafik macht aus dem Shooter noch kein sehr gutes Spiel, aber in Sachen Atmosphäre gibt es ein deutliches Plus und das ganze PR-Debakel hätte sich das Team so auch erspart.

Dein Freund, ein riesiger Nintendo-Fanboy, lädt dich zum Wii-U-Spieleabend ein. Die kleinste negative Bemerkung zu Spiel oder Konsole könnte die Lage eskalieren lassen! Welches Spiel rettet eure Freundschaft über den Abend?
Lego Ciy Undercover.

Mit welchem Spiel hast du 2013 privat am meisten Zeit verbracht und warum?
Wahrscheinlich mit Lego City Undercover, weil der Kollege Obermeier und ich es für unseren Let's Play Kanal GameTube durchgespielt haben. Und weil es jede Minute wert ist.

Lego City Undercover - Test-Video zum kindgerechten GTA-Klon für Wii U 9:19 Lego City Undercover - Test-Video zum kindgerechten GTA-Klon für Wii U

Wenn du 2014 eine Kickstarter-Kampagne für die Fortsetzung eines Klassikers anschieben solltest, für welchen Titel würdest du dich entscheiden (egal wer gerade die Lizenzrechte hat)?
Ich würde mich für ein neues Outcast oder eine Fortsetzung der Little Big Adventure-Serie begeistern. An beide Spiele habe ich tolle Erinnerungen und beide Spiele würden in einer aktuellen Fassung aus unterschiedlichen Gründen sehr gut in die aktuelle Spielelandschaft passen. Naja, und ein neues I-War wäre natürlich auch nett.

Du kannst einen beliebigen Spieltitel aus 2013 verfilmen lassen! Sag uns welchen, mit wem in der Hauptrolle und wer führt Regie?
Ich stelle die Dreharbeiten sofort ein und entlasse Schauspieler und Regisseur. Das wäre bei allen bisherigen Spieleverfilmungen die beste Entscheidung gewesen.

Welche Spiele liegen auf deinem "Muss ich dringend noch nachholen"-Stapel 2013 ganz oben?
Daran will ich gar nicht erst denken, der Stapel von 2010, 2011 und 2012 macht mich noch völlig fertig.

Du darfst einer bekannten Spielereihe ein neues Setting verpassen. Welche ist es und wofür entscheidest du dich?
Ich bin ein großer Steampunk-Fan, auch wenn sich dieses Setting für die meisten Spiele als finanzielle Sackgasse erwiesen hat. Aber ein Deus Ex oder auch ein Assassin's Creed in einer solchen Umgebung würde mir gut gefallen. Vielleicht sogar mal ein Weltraumspiel in diese Richtung.

Nachdem EA nun die Star Wars Lizenz inne hat: Welches Star-Wars-Spiel willst du als erstes haben und welches EA Studio soll es umsetzen?
Ich wäre hin- und hergerissen zwischen Jedi Knight, Tie Fighter und ???. Oder vielleicht doch einfach ein neues X-Wing? Oder wieder ein gutes Force Unleashed? Ach, das ist mir zu schwierig. Und beim Thema Entwickler-Studio habe ich leider auch keine Antwort zur Hand.

9 von 22

nächste Seite


zu den Kommentaren (22)

Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.